Türkei: Währungskrise dämpft Kunststoffimporte

14.12.2018

Die türkischen Polymermärkte wurden in den vergangenen Monaten – wie die Wirtschaft insgesamt – vom starken Verfall der Landeswährung erschüttert. Die türkische Lira hat seit Anfang 2018 rund 33 Prozent gegenüber dem Euro und 37 Prozent gegenüber dem US-Dollar verloren. Die Inflation ist auf zweistellige Wachstumsraten gestiegen, und im Zuge dessen ist die Nachfrage sowohl auf den nationalen als auch auf den internationalen Märkten stark eingebrochen.

Die Mengen an PE-HD, die in der Türkei anlanden, sind im September 2018 im Vergleich zum Januar um mehr als ein Viertel gesunken, wie die neuesten Daten von Turkstat zeigen.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

    Newsletter

    Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
    © 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg