Uvex: Brillen- und Helmhersteller meldet Rekordumsatz

16.11.2021

Gut geschützt: Ski-Rennläufer Thomas Dreßen (Foto: Uvex)Gut geschützt: Ski-Rennläufer Thomas Dreßen (Foto: Uvex)

Die uvex group (Fürth) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 (31.7.) einen Rekordumsatz von 524 Mio EUR erzielt, ein Plus von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mit einem Anteil von 76 Prozent am Konzernumsatz bleibt der Bereich Arbeitsschutz („uvex safety group“) weiterhin der größte Geschäftsbereich des Familienunternehmens. Der Umsatz legte hier ebenso um 9 Prozent auf 399 Mio EUR zu.

Der Sport- und Freizeitbereich („uvex sports group“), der im Vorjahr pandemiebedingt Umsatzrückgänge hinnehmen musste, war im Geschäftsjahr 2020/21 wieder auf Wachstumskurs. Der Geschäftsbereich mit den Marken „uvex“ und „Alpina“ erzielte zusammen mit „Filtral“ einen Gesamtumsatz von 142 Mio EUR. Das entspricht einem Plus von 11 Prozent. Grund für schwächere Umsätze bei Skibrillen und Skihelmen war hingegen der Ausfall der Wintersportsaison 2020/21, von denen Wintersport-lastige Regionen wie Österreich und Japan stark betroffen waren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg