Verpackungen: Kunststoff hält wertmäßig das größte Tortenstück

13.09.2021

GADV-Sprecher Dr. Johann Overath (Foto: BV Glas)GADV-Sprecher Dr. Johann Overath (Foto: BV Glas)

Die deutschen Verpackungshersteller verzeichneten im Jahr 2020 einen leichten Rückgang bei Produktion und Umsatz. Nach Angaben des Gemeinschaftsausschusses Deutscher Verpackungshersteller (GADV, Düsseldorf) wurden im Jahr 2020 rund 19 Mio t Packmittel hergestellt. Damit sank die Produktionsmenge um 0,7 Prozent. Auch der Produktionswert nahm um 2,5 Prozent ab und lag 2020 bei rund 32 Mrd EUR.

Wie in den Jahren zuvor generierten die Kunststoffverpackungen mit einem Anteil von rund 45 Prozent den größten Anteil am Produktionswert; mit 14,37 Mrd EUR lag dieser 2,7 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. 4,23 Mio t Kunststoffverpackungen wurden 2020 produziert und damit 2 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg