Versalis: Eni-Chemiesegment noch immer mit roten Zahlen

03.08.2023

Ihm werden die Zahlen der Chemiesparte das Lachen vertrieben haben: Versalis-CEO Adriano Alfani (Foto: Versalis)Ihm werden die Zahlen der Chemiesparte das Lachen vertrieben haben: Versalis-CEO Adriano Alfani (Foto: Versalis)

Das „außergewöhnlich widrige“ Marktumfeld hat Versalis (Mailand / Italien) spürbar getroffen. Die Petrochemietochter des italienischen Energie- und Chemiekonzerns Eni meldet für das zweite Quartal 2023 eine Anlagenauslastung von 55 Prozent, der Ausstoß wurde mit 820.000 t über das gesamte Segment „Sustainable Mobility, Refining and Chemicals“ beziffert.

Für beide Zahlen ist das zwar eine kleine Verbesserung gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres, diese bleiben jedoch noch immer sehr deutlich – 24 Prozent weniger Ausstoß und nur drei Prozentpunkte mehr Auslastung – hinter den Vorjahren zurück.

Die Nachfrageschwäche und den Preisdruck seitens der Importware macht Versalis-CEO Adriano Alfani für die Entwicklung verantwortlich. Diese habe zu niedrigeren Margen sowohl bei den Polyethylen-Materialien wie auch den Styrol-Copolymeren geführt. Vor diesem Hintergrund nahm Versalis für das Gesamtjahr die Ebit-Prognose der Downstream-Sparte zurück auf 800 Mio EUR – nach bisher erwarteten 1 bis 1,1 Mrd EUR. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg