Welthandel: China geht im Handelsstreit auf USA zu

13.09.2019

Schwierige Handelsbeziehungen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften (Foto: Hanjin)Schwierige Handelsbeziehungen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften (Foto: Hanjin)

Im Vorfeld der für Anfang Oktober geplanten Gespräche kommt China den USA im Handelsstreit entgegen. Insgesamt 16 Produkte hat das chinesische Finanzministerium von der Tarifliste gestrichen. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass in naher Zukunft weitere Produkte von Strafzöllen befreit werden oder aber von Listen für künftige Zölle gestrichen werden. Kunststoffe befinden sich nicht unter den nun befreiten Produkten.

US-Präsident Donald Trump reagierte ebenfalls versöhnlich. Auf Twitter verkündete er, dass eine Anhebung von bestehenden Strafzöllen vom 1. Oktober auf den 15. Oktober 2019 verschoben wird. Betroffen sind Waren im Wert von 250 Mrd USD, die zurzeit mit 25 Prozent und dann mit 30 Prozent Strafzoll belegt werden, und Waren im Wert von 300 Mrd USD, deren Strafzoll von 10 auf 15 Prozent steigen soll.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr
    KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Mehr Informationen
    KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
    © 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg