PUR: September katastrophaler Monat für Weichschaum-Verarbeiter

23.09.2022

Die prekäre Versorgungssituation bei Vorprodukten für Weichschäume stand im September im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Mit Drosselungen und Force-Majeure-Meldungen waren nur noch rund 30 Prozent der europäischen TDI-Kapazitäten verfügbar. Verarbeiter mussten sich mit Allokationen zwischen 30 und 40 Prozent herumschlagen, zusätzlich zu den deutlich gestiegenen Preisen. Bei MDI hingegen hielten sich der von den Energiezuschlägen verursachte Auftrieb und der Einfluss des Kostenrückgangs bei Benzol etwa die Waage.

Besonders die Bestellungen für Weiße Ware und der Bauindustrie kochten auf Sparflamme. Hier haben die Rezessionssorgen die Nachfrage noch einmal gedrückt. Leichte Verbesserungsimpulse gab es aus dem Komfortbereich, der Automobilbau blieb schwach. An dieser Gemengelage wird sich auch im Oktober nicht substanziell etwas ändern.

Bei beiden Isocyanaten haben die Erzeuger ihre Wünsche nach Energiekosten-Anpassungen noch nicht vollständig umgesetzt. Sie werden es im Oktober erneut versuchen. Für MDI dürfte es auf einen starken Rollover hinauslaufen, TDI wird angesichts der Versorgungsenge deutlicher anziehende Preise sehen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg