Polymerpreise
Plasteurope
Plasteurope.com: Business information platform for the European plastics industry
English-language information
about the plastics industry

Check out Plasteurope.com – the daily news source for the latest industry events!
This site offers daily updated news and reports, special price reports and much more!
Sign up for the free newsletters to receive all the latest industry news.
Get international now!
Polymerpreise
Jetzt kostenlos testen:
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Newsletter
Der kostenlose E-Newsletter liefert Ihnen alle Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihren Bildschirm.
Mittwoch, 07.06.2017

Technische Thermoplaste Mai 2017

Rollover überwiegt / Enge Versorgung bei PC, POM und PMMA besteht weiterhin / Möglicher Aufwärtstrend hier bereits vor Quartalsbeginn / Leichte Dämpfung der Nachfrage

Preisindex Technische Thermoplaste

Mit wenigen Ausnahmen blieb die Mehrzahl der technischen Thermoplaste im Mai im Rollover hängen – trotz teilweise fester tendierender Vorprodukte. Die meisten Forderungen waren bereits eingepreist, nur gelegentlich kam es noch zu Nachwehen. Die insbesondere bei PC, POM und PMMA enge Versorgungssituation besserte sich angesichts einer weiterhin guten Automotive-Nachfrage nicht. Allerdings war der zusätzliche Trend zur Mengensicherung nicht mehr so deutlich präsent wie zuletzt. POM litt zudem unter einem Ausbleiben von Asien-Importen. Die dennoch abwärts gerichtete Tendenz der Plastixx-Kurve ist dem kräftigen Abschlag bei ABS geschuldet, dessen Typen dem Korb der technischen Thermoplaste zugerechnet werden.

Der letzte Monat des zweiten Quartals sollte weitgehend ohne Bewegung bleiben. Erst Anfang Juli wird es zu neuerlichen Aufschlägen kommen, erste Ankündigungen großer Erzeuger gibt es bereits. Bei PA 6 dagegen spekulieren die Verarbeiter auf weichere Notierungen. Abrufseitig sollte mit Blick auf die kommende Ferienzeit eine gewisse Beruhigung eintreten. Insbesondere auch der Automobilbau dürfte schwächer ordern.

Lediglich bei POM, PBT und PMMA könnte es bereits vor dem Quartalswechsel zu Forderungen kommen, hier könnte die knappe Verfügbarkeit von Vorprodukten und Polymeren auch in die längerfristigen Verträge hineinfunken. Bei POM wäre eine Intervention der Copolymer-Anbieter denkbar, die sich im Gegensatz zu den Erzeugern von Homopolymeren bislang ruhig verhalten haben. Ähnliches gilt für das sehr enge PMMA, für das rekordverdächtige Forderungen eines Herstellers im Raum stehen. Auch hier sind erste Zuckungen schon vor Anfang Juli wahrscheinlich. Die Forderung eines großen BDO-Erzeugers könnte zudem bei PBT für Bewegung sorgen, obwohl das Polymer bislang von den Erhöhungen ausgenommen ist.

Detailierte Preisdaten sowie umfangreiche Analysewerkzeuge finden Sie hier...

Zurück zur Übersicht...

 

© 1996-2017 by KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg
Druckdatum: 16.08.2017 21:42:39   (Ref: 556036313)
Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung der KunststoffWeb GmbH.
URL: https://www.kunststoffweb.de/polymerpreise/detail.asp?id=100954&typ=report