Multimaterialbauweise in technischen Systemen - Leichtbaupotenziale erschließen

Die Leicht- und Mischbauweise wird mittlerweile erfolgreich in der Automobilindustrie umgesetzt. Nun werden auch im Maschinen- und Anlagenbau Schritt für Schritt Leichtbau­potenziale erschlossen. Hier sind es insbesondere Multi-Material-Systeme, die durch Werkstoffkombination die Ziele einer Material­substitution, nämlich der Gewichtsreduktion bei verbes­serter Systemperformance erfüllen. Darüber hinaus eröffnen neue Technologien zum funktionsintegrierten System­leichtbau weitere smarte Lösungen im Multi-Material-Design.
Das Seminar vermittelt Ihnen praxisnah die Prinzipien und Umsetzung der innovativen Materialmischbauweise. Sie lernen die passende Werkstofflösung auszuwählen und deren Leicht­baupotenzial abzuschätzen. Praxisnahe Designkriterien und Ziele für die Materialsubstitution werden definiert und der Einsatz analytischer und numerische Berechnungsverfahren zur Struktur­optimierung gezeigt. Sie erfahren, wie Sie eine geeignete Verbindungstechnik für die jeweilige Mischbauweise auswählen und welche Möglichkeiten die Integration aktiver Struktur­elemente bietet.
Anhand ausgeführter Leichtbaustrukturen z.B. für Systeme mit dynamisch bewegten Komponenten, rotierenden Bauteilen oder Trägerstrukturen lernen Sie eine erfolgreiche Vorgehensweise für wirtschaftliche Lösungen im Multimaterial-Leichtbau kennen.

Veranstalter:
Technische Akademie Wuppertal e.V.

Termin:23.05. - 24.05.2022
Ort:Technische Akademie Wuppertal e. V., Wuppertal (DE)
Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal

Typ:Seminar (Öffentlich)
Gebühr:1340 EUR pro Person inkl. MwSt.
Thema:Allgemein
Branche:Allgemein

Mehr Informationen zur Veranstaltung

© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg