Getränkekarton-Recycling: Baubeginn für Komplettverwertung in Köln

19.07.2019

Spatenstich: Palurec soll die Recyclingfähigkeit von Verbundkartons sichern (Foto: FKN)Spatenstich: Palurec soll die Recyclingfähigkeit von Verbundkartons sichern (Foto: FKN)

Die europäischen Hersteller von Getränkeverbundkartons wollen das Recycling auch der bisher entsorgten Verbund-Reststoffe forcieren. Dazu hat der Fachverband Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V. (FKN, Berlin) bereits Ende 2017 die Palurec GmbH gegründet. Der Verband wird maßgeblich getragen von den drei Marktführern TetraPak (Lund / Schweden), SIG Combibloc (Neuhausen / Schweiz) und Elopak (Spikkestad / Norwegen), die allein 95 Prozent aller in Deutschland genutzten Getränkekarton-Verpackungen produzieren.

Nach einigen Vorplanungen wurde nun der Spatenstich für eine neue Anlage zur Rückgewinnung von Kunststoffen und Aluminium aus Getränkekarton-Resten unternommen, die rund 8 Mio EUR kosten wird. Auf dem Gelände des Chemieparks Köln-Knapsack soll Palurec ab Mitte 2020 Foliengemische aus Polyethylen und Aluminium sowie Verschlüsse aus PE-HD zu Sekundärrohstoff umwandeln.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg