Arburg: Erweiterung der US-Zentrale

28.06.2019

Friedrich Kanz (Mitte) beim Spatenstich für die neue Halle (Foto: Arburg)Friedrich Kanz (Mitte) beim Spatenstich für die neue Halle (Foto: Arburg)

Der Spritzgießmaschinenbauer Arburg (Loßburg) erweitert die US-amerikanische Zentrale in Rocky Hill, Connecticut. Der Spatenstich für eine 2.100 m² großen Halle, durch die die Nutzfläche des Standorts um 80 Prozent vergrößert wird, erfolgte am 14. Juni 2019.

„Unsere Geschäfte in den USA haben sich in den vergangenen Jahren deutlich besser und schneller entwickelt als erwartet“, sagt Friedrich Kanz, Geschäftsführer der US-Tochtereinheit Arburg Inc. „Aufgrund dieser Dynamik haben wir das erfreuliche Problem, dass unsere erst im Jahr 2015 neu gebaute US-Zentrale bereits jetzt an ihre Kapazitätsgrenze stößt.“

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x300 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg