Arkema: Fluorpolymer- und PA-Rezyklate mit Compoundeur Agiplast

22.10.2019

Arkema geht einen weiteren Schritt beim Recycling von Hochleistungspolymeren (Foto: Arkema)Arkema geht einen weiteren Schritt beim Recycling von Hochleistungspolymeren (Foto: Arkema)

Zusammen mit der französischen Tochtergesellschaft des Compoundeurs Agiplast (Mailand / Italien) ruft der Chemiekonzern Arkema (Colombes / Frankreich) das Recycling-Programm „Virtucycle" ins Leben. Ziel ist, Hochleistungspolyamide und Polyvinylidenfluorid (PVDF)-Materialien bei Verarbeitern (post-industrial) sowie Endanwendern (post-consumer) einzusammeln und zu Recycling-Werkstoffen aufzubereiten.

Agiplast und Arkema arbeiten bereits seit 2009 beim Recycling von Polymeren der Produktfamilien „Rilsan" (Hochleistungspolyamide) und „Pebax" (TPE) zusammen, die bislang mit dem Markenzusatz „Rcycle” angeboten werden. Die Italiener entwickelten zudem 2013 PVDF-Recycling-Materialien mit Solvay (Brüssel / Belgien).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg