Arkema: Neuerlicher Ausbau für das Fluorpolymer PVDF

18.10.2019

Produktionsstätte für Fluorpolymere im chinesischen Changshu (Foto: Arkema)Produktionsstätte für Fluorpolymere im chinesischen Changshu (Foto: Arkema)

Polyvinylidenfluorid, die dritte: Nach bereits zwei Erweiterungen in den Jahren 2012 und 2017 plant Arkema (Colombes / Frankreich) einen neuerlichen Ausbau im PVDF-Werk in Changshu. Der Konzern reagiert damit nach eigenen Angaben vornehmlich auf die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus, in denen die Materialien der Marke „Kynar" unter anderem eingesetzt werden.

Bereits Ende 2020 soll die um 50 Prozent erhöhte Kapazität in Betrieb gehen. Genaue Zahlen nennt Arkema traditionell nicht.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg