Ascon: Kölner Logistikstandort um Kunststoffabfälle erweitert

21.01.2020

Abfälle aus den gelben Säcken werden bei Ascon am Standort Köln-Hürth zwischengelagert (Foto: KI)Abfälle aus den gelben Säcken werden bei Ascon am Standort Köln-Hürth zwischengelagert (Foto: KI)

Das im Juli 2018 eröffnete Logistikzentrum der Ascon Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting (Bonn) in Köln-Hürth wurde ausgebaut. Neben dem nationalen und internationalen Umschlag von Sekundärrohstoffen, Mahlgut und Regranulaten werden hier seit Jahresbeginn auch Kunststoffabfälle sowie Papier/Pappe/Karton-Reste und weitere Materialien aus den Sammlungen der dualen Systeme gelagert.

„Aufgrund der aktuellen Marktsituation und der Notwendigkeit, Mengenspitzen auszugleichen, gibt es großen Bedarf an einer ordnungsgemäßen Zwischenlagerung“, sagt Ascon-Gesellschafter Sascha Schuh. Mit der Einlagerung wertvoller Sekundärrohstoffe trage der Recyclingdienstleister dazu bei, dass diese nicht in falsche Kanäle gelangten, sondern entsprechend der jeweiligen Marktlage „hochwertig werkstofflich recycelt" werden können.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg