Autoneum: Neuer CEO Holzammer soll Nordamerika-Problem lösen

22.10.2019

Matthias Holzammer (Foto: Autoneum)Matthias Holzammer (Foto: Autoneum)

Die fortgesetzten Schwierigkeiten im Nordamerika-Geschäft bekommt der Automobilzulieferer Autoneum (Winterthur / Schweiz) offenbar nur sehr langsam in den Griff. Nachdem zu Anfang des Jahres bereits der dortige Verantwortliche John T. Lenga gehen musste, trennte sich das Unternehmen „in gegenseitigem Einvernehmen" nun auch von Gründungs-CEO Martin Hirzel. Nachfolger ist mit sofortiger Wirkung Wirtschaftsingenieur Matthias Holzammer, bis Jahresbeginn 2019 noch Europachef des Zulieferers.

Hirzel gab mit dem Halbjahresbericht 2019 zu, dass die bestehenden Probleme in Nordamerika „tiefgreifender sind als erwartet". Der nun ausgeschiedene CEO rechnete zu diesem Zeitpunkt nicht mehr mit einer schnellen Verbesserung des operativen Konzernergebnisses, sondern musste einen Verlust von 6 Mio CHF (5,5 Mio EUR, Vorjahreszeitraum: +60 Mio CHF) melden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg