BASF: 3D-Druck-Tochter mit neuer Dachmarke „Forward AM"

20.11.2019

3D-Druck im Heidelberger Labor (Foto: BASF)3D-Druck im Heidelberger Labor (Foto: BASF)

Unter der neuen Dachmarke „Forward AM" wird BASF 3D Printing Solutions künftig alle Portfolio-Materialien sowie Serviceleistungen zusammenfassen. Die 2017 gegründete Tochtergesellschaft von BASF (Ludwigshafen) mit Sitz am Gelände des Heidelberger InnovationLab stellt auf der Messe „formnext"  unter anderem gemeinsam mit HewlettPackard entwickelte Beschichtungen für flexible Materialien in der additiven Fertigung vor, beispielsweise für die „Ultrasint"-Type TPU 01.

Ausgeweitet wird gleichzeitig auch das Portfolio von „Ultrafuse"-Filamenten wie „TPU 95A", „ABS ESD" und „PEI 9085". Testmengen sollen ab Januar 2020, in größerem Umfang dann im Laufe des ersten Quartals verfügbar sein.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_Weihnachten19_BAN_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg