BASF: Verbundstandort in Zhanjiang mit Polyamid- und TPU-Linien

20.05.2019

Eröffnung des Verbindungsbüros in Zhanjiang Ende März (Foto: BASF)Eröffnung des Verbindungsbüros in Zhanjiang Ende März (Foto: BASF)

Nach Informationen gewöhnlich gut informierter chinesischer Medien hat das Administrativ-Kommitee der „Zhanjiang Economic and Technological Development Zone" Anfang April 2019 die Ergebnisse einer Umweltprüfung für Phase 1 des neuen, siebten Verbundstandorts von BASF (Ludwigshafen) veröffentlicht.

Die Ludwigshafener Pläne für das auf der vorgelagerten Insel Donghai angesiedelte „BASF (Zhanjiang) Integration Project" – so der aktuelle Arbeitstitel – beinhalten danach unter anderem Anlagen für technische Thermoplaste, vermutlich Polyamide, sowie für TPU. Ein Konzernsprecher bestätigte die Zahlen nicht, erklärte jedoch, man befinde sich noch „in der Prüfungsphase für den möglichen Bau von Anlagen für thermoplastische Polyurethane und technische Kunststoffe".

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg