Bodo Möller: Distributeur will Automobilgeschäft voranbringen

07.06.2019

Der Distributeur rüstet sich für die Anforderungen der Mobilität der Zukunft (Foto: Bodo Möller)Der Distributeur rüstet sich für die Anforderungen der Mobilität der Zukunft (Foto: Bodo Möller)

Der Chemiedistributeur Bodo Möller (Offenbach) will sich für zukünftige Mobilitätskonzepte in Stellung bringen und gründet dazu die Initiative „Future Automobile Solutions" (FAST). Dadurch will das Unternehmen verdeutlichen, dass es neben Klebstoffen – die im Automobilbereich zu den Zugpferden von Bodo Möller gehören – auch Produkte etwa für Bauteile im Bereich der Kommunikationstechnik für elektrische und hybride Autos im Portfolio hat.

Dazu gehören die Materialien, die Bodo Möller im Geschäftsbereich „Coatings, Adhesives, Sealants und Elastomers" (CASE) zusammenfasst. Dessen Werkstoffe würden im Zuge von Leichtbau, Isolation und Einbau der Batteriepacks sowie Thermomanagement bei Elektroautos eine wesentliche Rolle spielen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg