Borealis: ADCA-freier PE-HD-Schaum für Kabelisolierungen

17.02.2020

Mit HE1355 sieht Borealis die Zukunft der Kabelproduzenten im Hinblick auf ein mögliches ADCA-Verbot gesichert (Foto: Borealis)
Mit HE1355 sieht Borealis die Zukunft der Kabelproduzenten im Hinblick auf ein mögliches ADCA-Verbot gesichert (Foto: Borealis)

Mit „HE1355" bietet Borealis (Wien / Österreich) eigenen Angaben nach das weltweit erste chemisch geschäumte, hochdichte Polyethylen ohne Azodicarbonamid (ADCA) an. Die neue Materialsorte wurde für die Herstellung von Telekommunikationskabel entwickelt. Der Einsatz von HE1355 erlaubt Kabelherstellern, mögliche Probleme aufgrund der geplanten Einbeziehung von ADCA im Annex XIV (Zulassungsliste) der EU-Chemikalienverordnung REACH zu vermeiden. Kabelproduzenten können somit die Produktion „ungeachtet möglicher Störungen durch Gesetzesänderungen weiterführen", erklärt der Polyolefinerzeuger.

Die chemische Verbindung ADCA wird hauptsächlich als Treibmittel in der Produktion geschäumter Kunststoffe eingesetzt – neben Kabelisolierungen etwa auch für geschäumte Vinyl-Tapeten, Unterbodenschutz von Autos, Tischtennisschläger- oder Fußbodenbeläge. Eingestuft ist diese Chemikalie von der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA, Helsinki / Finnland) derzeit als besonders besorgniserregende Substanz (SVHC; Substance of very high concern).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg