Braskem: Skandalgeschüttelter Mehrheitseigner ist insolvent

25.06.2019

Braskems Petrochemiekompelex in Camaçari / Brasilien (Foto: Odebrecht)Braskems Petrochemiekompelex in Camaçari / Brasilien (Foto: Odebrecht)

Medienberichten zufolge ist es die größte Firmenpleite der Wirtschaftsgeschichte Brasiliens: Der Bau- und Mischkonzern Odebrecht (Salvador / Brasilien) beantragte die Insolvenz. Dadurch hat das Unternehmen die Möglichkeit, seine Verbindlichkeiten – in den Medien wird der Schuldenberg mit 11,7 bis 17,8 Mrd EUR angegeben – neu zu ordnen.

Die Petrochemietochter Braskem (São Paulo / Brasilien), deren Verkauf an den Polyolefinkonzern LyondellBasell (LYB, Houston, Texas / USA) erst kürzlich scheiterte, ist von dem Insolvenzverfahren zunächst nicht betroffen. Auch die betroffenen Aktivitäten will Odebrecht erst einmal fortführen, um sie finanziell zu stabilisieren. Aufgrund schwerer Korruptionsvorwürfe steht Odebrecht seit Jahren massiv unter Beschuss.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg