bvse-Altkunststofftag: „Das Recycling insgesamt steht auf dem Prüfstand"

14.06.2024

Virtuell aus Dresden: die Pressekonferenz beim 26. Altkunststofftag (Screenshot: KI)Virtuell aus Dresden: die Pressekonferenz beim 26. Altkunststofftag (Screenshot: KI)

Droht der deutschen Kunststoffrecyclerbranche ein großes Unternehmenssterben? Die Situationsbeschreibung, die Dr. Dirk Textor, der Vorsitzende des Fachverbands Kunststoffrecycling beim Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse, Bonn), auf der Eröffnungspressekonferenz des 26. Internationalen Altkunststofftags in Dresden kundtat, war jedenfalls reichlich düster: „Das Überleben vieler Betriebe hängt derzeit davon ab, ob die Gesellschafter oder Eigentümer bereit sind, die Verluste zu tragen“, schilderte Textor und konstatierte: „Das Kunststoffrecycling insgesamt steht auf dem Prüfstand.“

Vor allem der Kostendruck macht den Unternehmen massiv zu schaffen. Mit Kunststoffrecycling, betonte Textor, lasse sich derzeit kein Geld verdienen. Die Gründe dafür seien bekannt: Nach wie vor verdränge preiswerte Neuware die Rezyklate und lasse deren Produktion als unrentabel erscheinen. Insbesondere Off-Spec-Ware aus Fernost, die zum Teil vorsätzlich irreführend als Rezyklat angeboten werde, verzerre den europäischen Markt und mache den Verkauf von hierzulande hergestellten Rezyklaten nahezu unmöglich. 

 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg