Conzzeta: Verkauf von FoamPartner und Otto Bock geplant

11.12.2019

Geschäumte Verpackungseinlage (Foto: FoamPartner)Geschäumte Verpackungseinlage (Foto: FoamPartner)

Das Industriekonglomerat der Holding Conzzeta (Zürich / Schweiz) will sich vollständig auf den Geschäftsbereich Bystronic mit Lösungen für die Blechbearbeitung konzentrieren. Die notwendigen Mittel für die damit verbundene, ebenfalls angekündigte Wachstumsstrategie sollen mit dem Verkauf aller anderen Sparten generiert werden.

Innerhalb von Jahresfrist will Conzzeta also nicht nur die Mammut-Sportbekleidung, sondern auch das Segment „Chemical Specialties" mit FoamPartner (Wolfhausen / Schweiz) inklusive Otto Bock Kunststoff (Duderstadt) und dem Drucklack- und Klebstoffhersteller Schmid Rhyner (Zürich / Schweiz; www.schmid-rhyner.ch) abgeben. Der Umsatz der Chemiesparte war zuletzt rückläufig, zudem fehlt allen zum Verkauf gestellten Unternehmen laut Conzzeta-CEO Michael Willome die „führende globale Marktposition mit kritischer Größe".

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg