Covestro: Ausstieg aus Produktion von Polycarbonat-Platten vollendet

20.09.2019

Polycarbonat-Platten von Covestro (Foto: Covestro)Polycarbonat-Platten von Covestro (Foto: Covestro)

Der Chemiekonzern Covestro (Leverkusen) trennt sich vom letzten Rest der Polycarbonat-Plattenproduktion mit dem Verkauf der europäischen Kapazitäten an die Beteiligungsgesellschaft Serafin Unternehmensgruppe GmbH (München). Dabei handelt es sich neben Management- und Vertriebsfunktionen in Europa um die beiden Werke in Tielt / Belgien und Nera Montoro / Italien, die im Jahr 2018 Erlöse von etwa 130 Mio EUR generierten und 250 Mitarbeiter beschäftigten.

Covestro ist schon länger der Meinung, dass das Plattengeschäft nicht zu den PC-Aktivitäten passe. Dennoch bleibt das Unternehmen wichtigster Zulieferer für die nun verkauften Werke. Serafin wiederum betont, es wolle das Geschäft „stärken". Ohnehin würden die Aktivitäten an allen Standorten fortgeführt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg