Covestro: Projekt zur Rückverfolgbarkeit von Kunststoff

16.10.2019

Circularise, Covestro und Domo wollen die Rückverfolgung von Kunststoffen vorantreiben (Foto: Covestro)Circularise, Covestro und Domo wollen die Rückverfolgung von Kunststoffen vorantreiben (Foto: Covestro)

Beim Aufbau von Stoffkreisläufen über Wertschöpfungsketten hinweg wollen Domo (Leuna), Covestro (Leverkusen) und das Start-up-Unternehmen Circularise (Den Haag / Niederlande) zusammenarbeiten und ein Verbundprojekt mithilfe der Blockchain-Technologie aufbauen. Die neu gebildete Projektgruppe „Circularise Plastics" zielt darauf ab, einen offenen Standard für Nachhaltigkeit und Transparenz in der Kunststoffindustrie zu etablieren. Im Fokus steht die Erreichung von Rückverfolgbarkeit und Transparenz in der Kunststoff-Lieferkette.

Auf der „K 2019"  werden Domo und Covestro das Projekt vorstellen und weitere Partner suchen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg