Dow: Chemieriese rutscht im vierten Quartal in die Verlustzone

01.02.2024

Stürmische Zeiten: Der US-Chemiekonzern muss sich in einem rauen Konjunkturumfeld behaupten (Foto. Dow)Stürmische Zeiten: Der US-Chemiekonzern muss sich in einem rauen Konjunkturumfeld behaupten (Foto. Dow)

Zum Jahresende war die Luft draußen: Für das vierte Quartal 2023 hat Dow Chemical (Midland, Michigan / USA) einen Nettoverlust von 95 Mio USD (86 Mio EUR) gemeldet, nach einem Gewinn von 647 Mio USD ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn des Chemiekonzerns sank um 7 Prozent auf 559 Mio USD, während der Umsatz wegen der schwachen Nachfrage und rückläufiger Verkaufspreise um 10 Prozent auf 10,6 Mrd USD fiel. CEO Jim Fitterling sprach bei der Präsentation der Geschäftsergebnisse von einem „herausfordernden und dynamischen makroökonomischen Umfeld“. 

Heftige Rückgänge kennzeichnen auch die Zahlen für das Gesamtjahr 2023. Der Dow-Umsatz rutschte um 22 Prozent ab auf 44,6 Mrd USD. Das operative Ebit sackte um 58 Prozent nach unten auf 2,78 Mrd USD, und der Nettogewinn erreichte mit 660 Mio USD gerade einmal etwa ein Siebtel des Vorjahreswerts von 4,64 Mrd USD. Kein Wunder also, dass sich Konzernchef Fitterling auf die Fahnen geschrieben hat, die „finanzielle und operative Disziplin“ beizubehalten. Er setzt seine Hoffnungen aber auch auf Impulse aus der Wirtschaft: „Während wir davon ausgehen, dass sich die Nachfrage nach Industrie- und Gebrauchsgütern im ersten Quartal fortsetzen wird, sind wir durch erste positive Signale in Bereichen wie Bau, Automobil und Unterhaltungselektronik ermutigt", sagt der CEO. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

big bag

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg