Eastman: US-Entsorger Rumpke soll PET-Abfälle liefern

19.02.2024

Tiefgezogene Medizintechnik-Verpackung aus ,,Eastar“ Recycling-Polyester (Foto: Eastman)Tiefgezogene Medizintechnik-Verpackung aus ,,Eastar“ Recycling-Polyester (Foto: Eastman)

Vor allem farbige und opake PET-Verpackungsabfälle sollen künftig als Rohstoff für die fast fertige Methanolyse-Depolymerisation von Eastman (Kingsport, Tennessee / USA) in Kingsport dienen. Liefern soll die Menge von geplanten 110.000 t vorsortierten Abfällen jährlich einer der nach eigenen Angaben größten US-Abfallentsorger, Rumpke (Colerain, Ohio / USA). Beide Unternehmen schlossen kürzlich einen entsprechenden Liefervertrag für die bislang als nicht recyclingfähig geltenden Abfälle.

Eastman – bekannt für Copolyester zur Produktion von hochwertigen Verpackungen, Folien und Platten – will aus den Haushaltsabfällen Monomere wie Dimethylterephthalat (DMT) für künftige Polyester-Primärware gewinnen, sobald die Anlage betriebsbereit ist. Damit wird in wenigen Wochen gerechnet. Aus der Primärware sollen dann neue Verpackungen gefertigt werden können. Eine zweite Depolymerisation in den USA ist bereits angedacht.  

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

big bag

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg