Espisa: Führungswechsel beim Schweizer Spritzgießunternehmen

21.10.2021

Neuer Chef bei Espisa: Markus Verini (Foto: privat)Neuer Chef bei Espisa: Markus Verini (Foto: privat)

Das Spritzgießunternehmen Espisa (Koblenz / Schweiz) hat einen neuen Chef: An der Firmenspitze folgte Markus Verini am 1. September 2021 auf Thilo Weise, der nach der Übernahme durch Aeterna (Baar / Schweiz) rund drei Jahre lang als CEO fungiert hatte. Verini arbeitet seit Februar 2018 bei Espisa, die vergangenen knapp drei Jahre als Verkaufsleiter.

Der Schweizer Spritzgießbetrieb stellt Kunststoffteile für die Bereiche Büromöbel, Elektro- und Haushaltswaren sowie Medizintechnik her. Weitere Verfahren sind Spritzprägen, In-Mould-Labeling sowie Tampondruck. Der Maschinenpark umfasst Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von 600 bis 16.000 kN; beschäftigt werden zurzeit etwa 50 Mitarbeiter.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg