FKur: Biobasiertes EVA von Braskem nun im Portfolio

18.01.2024

Schuhsohlen: Eines der klassischen Anwendungsgebiete von EVA (Foto: FKuR)Schuhsohlen: Eines der klassischen Anwendungsgebiete von EVA (Foto: FKuR)

Mit sofortiger Wirkung vertreibt FKuR Kunststoff (Willich) biobasiertes Ethylen-Vinylacetat (EVA) des Polyolefinanbieters Braskem (São Paulo / Brasilien) in der EU, Großbritannien, Norwegen, der Schweiz, der Türkei, Israel und Indien. Die Kooperation vertiefe die seit 2011 bestehende Partnerschaft, heißt es aus Willich. FKuR ist auch Distributionspartner für das biobasierte Polyethylen des brasilianischen Konzerns. 

Das Bio-EVA der Braskem-Marke „I'm green“ fußt – wie auch das entsprechende PE – auf zuckerrohrbasiertem Ethanol. Je nach Type liegt der biobasierte Anteil zwischen 45 und 80 Prozent. Mögliche Anwendungen sind laut FKuR beispielsweise Schuhe, Spielzeug, Sportartikel, Tatami-Matten und Schaumstoffe im Allgemeinen. Als sogenannter Drop-in Kunststoff soll das Bio-EVA dieselben Verarbeitungseigenschaften wie das fossile Pendant aufweisen, so dass Kunden es auf den bestehenden Anlagen verarbeiten können. Auch die Recyclingfähigkeit soll der von fossilem EVA entsprechen. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

big bag

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg