Greiner: Medizintechnik-Tochter Bio-One setzt Werksausbau fort

10.07.2019

Eine Illustration des im Bau befindlichen Bürogebäudes von Greiner Bio-One in Frickenhausen (Foto: Architektenbüro weinbrenner.single.arabzadeh)Eine Illustration des im Bau befindlichen Bürogebäudes von Greiner Bio-One in Frickenhausen (Foto: Architektenbüro weinbrenner.single.arabzadeh)

Der im Jahr 2017 begonnene Ausbau des Werks von Greiner Bio-One (GBO, Kremsmünster / Österreich) in Frickenhausen bei Stuttgart wird fortgesetzt. Nachdem im Frühsommer 2018 ein neues Hochregallager in Betrieb ging, begannen nun die Arbeiten an einem neuen Büro- sowie einem erweiterten Produktionsgebäude. Die Baukosten betragen 3,1 Mio EUR für die Verwaltung und 4,5 Mio EUR für die Fertigung. Im September 2020 soll alles fertig sein.

Inklusive dem Hochregallager investierte das Unternehmen knapp 20 Mio EUR und erweiterte die Produktionsfläche um 30 Prozent auf 5.725 m². Dieser zusätzliche Platz wurde durch die Inbetriebnahme des Hochregallagers frei. Der Büroneubau verfügt über eine Fläche von 1.000 m², wo 40 Beschäftigte arbeiten werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg