Hella: Ausweitung der Elektronikproduktion in Shanghai

28.10.2021

Mao hätte seine Freude an den „blauen Arbeiterameisen“: Blick ins Elektronikwerk in Shanghai (Foto: Hella)Mao hätte seine Freude an den „blauen Arbeiterameisen“: Blick ins Elektronikwerk in Shanghai (Foto: Hella)

Für einen „hohen zweistelligen“ Millionen-Euro-Betrag hat der Scheinwerfer- und Beleuchtungsspezialist Hella (Lippstadt) seine Fertigung von Elektronik-Komponenten in Shanghai erweitert. Durch die neue Halle sei die Fläche auf nunmehr 50.000 m² vergrößert worden, teilte das Unternehmen mit. Dadurch habe sich die Produktionskapazität für Teile wie Spannungswandler und Lenkungselektroniken verdoppelt. Die Belegschaft an dem Standort soll innerhalb der kommenden drei Jahre von derzeit 1.600 auf 2.200 wachsen.

Björn Twiehaus, Leiter des Hella-Elektronikgeschäfts, rechnet mit einer steigenden Nachfrage nach Lösungen für die Elektromobilität und das automatisierte Fahren. Bereits zum Jahresende will das auch stark in der Kunststoffverarbeitung aktive Unternehmen in dem Neubau mit der Produktion von Sensoren für einen chinesischen Autohersteller beginnen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg