Henkel: Währungseffekte drücken auf den Umsatz

27.03.2019

Währungseffekte belasten den Umsatz im Geschäftsjahr 2018 (Foto: Henkel)Währungseffekte belasten den Umsatz im Geschäftsjahr 2018 (Foto: Henkel)

Das Geschäftsjahr 2018 des Konsumgüter-Herstellers Henkel (Düsseldorf) lässt sich mit stabil treffend beschreiben. Der Umsatz gab aufgrund von Währungseffekten um 0,6 Prozent auf 19,9 Mrd EUR nach. Organisch wäre es ein Plus von 2,4 Prozent gewesen. Das Betriebsergebnis steigt um 1 Prozent auf knapp 3,5 Mrd EUR.

Der Klebstoffbereich „Adhesive Technologies" steigerte den Umsatz organisch um 4 Prozent. Währungseffekte drückten das Wachstum allerdings auf 0,2 Prozent auf 9,4 Mrd EUR. Das bereinigte Ebit stieg um 1,6 Prozent auf knapp 1,8 Mrd EUR.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg