Huntsman: PUR-basierte „Iroprint" 3D-Druck-Materialien vorgestellt

16.07.2019

3D-Druck mit weichen, urethanbasierten Materialien (Foto: Huntsman)3D-Druck mit weichen, urethanbasierten Materialien (Foto: Huntsman)

Zur Weltleitmesse „K" (16. bis 23. Oktober 2019) will Huntsman (The Woodlands, Texas / USA) eine erste Reihe von Materialien für die additive Fertigung vorstellen. Die als Harz, Pulver und Filament verfügbaren PUR-basierten „Iroprint"-Typen sollen in „einer Vielzahl additiver Fertigungsverfahren eingesetzt werden können", so der Hersteller – unter anderem für die Stereolithografie (SLA), das High Speed Sintering (HSS) und die Fused Filament Fabrication (FFF). Erster Anwendungsbereich für die weichen Fertigungsmaterialien wird zunächst die Schuh- und Sportindustrie sein. Längerfristig ist aber auch eine größere Bandbreite von Anwendungen und Industrien vorgesehen.

Die Iroprint-Plattform umfasst zurzeit drei Produktlinien: Iroprint R-Harze für SLA, Digital Light Processing (DLP) und andere strahlenhärtende Verfahren, Iroprint P-Pulver für HSS-Druckverfahren und Iroprint F-Filamente für den Einsatz in FFF-Prozessen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg