Ineos: Kölner Produktion von PE-LLD weiter unter Force Majeure

28.04.2021

Anlagen von Ineos in Köln (Foto: Ineos)Anlagen von Ineos in Köln (Foto: Ineos)

Bereits seit dem 30. März 2021 steht die PE-LLD-Erzeugung von Ineos (London / Großbritannien) in Köln unter dem Status „Force Majeure", wie KI erst jetzt verifizieren konnte. Die Anlage fiel wegen technischer Probleme aus, ein Wiederanfahren gelang trotz mehrerer Versuche bisher nicht. Wie lange die Linie noch abgestellt bleiben wird, war nicht zu erfahren. Ineos bestätigte in einem Kundenbrief, dass die Versorgung mit den dort produzierten Metallocen-Typen nun „erheblich eingeschränkt" ist.

In Worringen betreibt Ineos zusätzlich zu der betroffenen Anlage zwei Cracker sowie zwei Linien für PE-LD, von denen erst im November 2020 eine ausgefallen war.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg