Jindal Films: Deutlicher Ausbau der Folienproduktion in Brindisi

01.12.2021

Monomateriallösung: Standbodenbeutel aus BOPE (Foto: Jindal)Monomateriallösung: Standbodenbeutel aus BOPE (Foto: Jindal)

Im Rahmen seines Investitionsplans „Horizon“ will Jindal Films (Neu-Delhi / Indien) die Kapazität für biaxial orientierte Polyethylenfolien (BOPE) in seinem Werk in Brindisi deutlich erweitern und 20 neue Arbeitsplätze schaffen. Nach Abschluss des Projekts wird der italienische Standort nach Angaben von Jindal die größte Produktionsstätte für BOPE- und BOPP-Folien in Europa sein.

Zu den Produkten, die am Standort Brindisi extrudiert werden, gehören beschichtete sowie metallisierte Folien. Ein Teil der Investitionssumme – deren Höhe nicht genannt wurde – soll zudem für Photovoltaikanlagen und den Ausbau von Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlagen verwendet werden, um die CO2-Emissionen weiter zu senken.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg