Kem One: PVC-Erzeuger erhält millionenschweres Darlehen der EU

05.03.2019

Kem One-Chef Frédéric Chalmin (links) und Ambroise Fayolle, Vizepräsident der EIB (Foto: Kem One)Kem One-Chef Frédéric Chalmin (links) und Ambroise Fayolle, Vizepräsident der EIB (Foto: Kem One)

Unterstützung für die Anfang 2018 formulierten Ausbaupläne erhält der PVC-Erzeuger Kem One (Lyon / Frankreich) seitens der Europäischen Investitionsbank (EIB, Luxemburg). Ein Darlehen in Höhe von 50 Mio EUR wird aus den Mitteln des „Plan Juncker" des Vorsitzenden der EU-Kommission an das Unternehmen fließen. Insgesamt will Kem One bis 2022 rund 300 Mio EUR investieren.

Kern der Investitionen ist der in wenigen Wochen beginnende Neubau des 30.000 m³ fassenden Tanklagers in Fos-sur-Mer, mit dem Rohstoff-Engpässe abgefedert werden sollen wie der Ausfall bei Naphtachimie 2015, in dessen Folge die PVC-Erzeugung ins Stocken kam. Gleichzeitig plant Generaldirektor Frédéric Chalmin die Entwicklung von Materialien mit höherer Wertschöpfung.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg