Kessler Plastics: Automobilzulieferer in eigenverwalteter Insolvenz

15.05.2019

Ein Wasserablauf für den automobilen Motorraum (Foto: Kessler Plastics)Ein Wasserablauf für den automobilen Motorraum (Foto: Kessler Plastics)

Das Spritzgießunternehmen Kessler Plastics GmbH (Kreuztal) hat die Insolvenz in Eigenverwaltung eingeleitet. Die schlechte Zahlungsmoral und -bedingungen von Kunden aus der Automobilindustrie seien dafür verantwortlich, teilt das Unternehmen mit. Jetzt ist Geschäftsführer Michael Kessler auf Investorensuche.

Arbeitsplätze seien jedoch nicht gefährdet, sagt Kessler. Vielmehr verfüge der Verarbeiter über ein Auftragspolster, das weit über die Jahresmitte hinausreiche. Zudem verlaufe die Investorensuche gut. Derzeit fänden bereits konkrete Gespräche statt, erklärt Kessler. Die Verhandlungen drehen sich um einen sogenannten Asset Deal, bei dem Gebäude, Maschinen und Patente übernommen werden. Die Mitarbeiter werden mittels Betriebsübergang weiterbeschäftigt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg