Kreislaufwirtschaft: Forschungsprojekt von Wissenschaft und Recyclingwirtschaft

30.08.2019

Eine neue IT- Anwendung soll dabei helfen, den Abfall- und Rezyklatmarkt fit für die Kreislaufwirtschaft zu machen (Foto: SKZ)Eine neue IT- Anwendung soll dabei helfen, den Abfall- und Rezyklatmarkt fit für die Kreislaufwirtschaft zu machen (Foto: SKZ)

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt arbeiten seit Juni das Kunststoff-Zentrum (SKZ, Würzburg), das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (Wuppertal) als Projektleiter sowie die IT-Experten Infosim, das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FiR) und die beiden Kunststoffwiederaufbereiter Hoffmann + Voss (Viersen) und MKV (Beselich-Obertiefenbach) an einer digitalen Anwendung, um den Abfall- und Rezyklatmarkt für die Kreislaufwirtschaft fit zu machen.

Die angestrebte Systemlösung soll den Akteuren der Branche Mengen-, Qualitätsdaten und Verfügbarkeitszeitpunkte aufbereitet und mit Adressen versehen zur Verfügung stellen, um verlässliche Wertschöpfungsnetzwerke bilden zu können, heißt es vom SKZ. Gefördert wird „Di-Link" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Projektverbunds „Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative Produktkreisläufe“.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg