KSM: Duroplast-Spezialist baut größere Betriebstätte

21.06.2019

Kunststoffverarbeitung bei der KSM-Muttergesellschaft Hurst+Schröder (Foto: Hurst+Schröder)Kunststoffverarbeitung bei der KSM-Muttergesellschaft Hurst+Schröder (Foto: Hurst+Schröder)

Die KSM Kunststofftechnik Meschede (Meschede) errichtet ein neues Produktions- und Bürogebäude im Industriegebiet Meschede Enste-Süd. Bis Ende März 2020 soll der Neubau fertig sein und der Firmensitz dorthin verlagert werden, erklärte der Duroplast-Spezialist gegenüber KI. Derzeit ist das Unternehmen in Meschede-Heinrichsthal ansässig, etwa 5 km von dem neuen Standort entfernt.

An der künftigen Betriebstätte steht KSM für die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Präzisions- und Designteilen eine Fläche von 6.700 m² zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es noch reichlich Platz für mögliche Erweiterungen. Das Unternehmen aus Meschede beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und beliefert Haushaltsgerätehersteller wie Miele und Bosch Siemens Hausgeräte, aber auch Kunden aus den Sektoren Elektro und Automotive.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg