Kunststoff-Recycling: 100 Millionen für Aachener RWTH-Forscher

16.01.2024

Geldsegen aus der Schweiz: die Professoren Jürgen Klankermayer und Regina Palkovits (Foto: RWTH Aachen)Geldsegen aus der Schweiz: die Professoren Jürgen Klankermayer und Regina Palkovits (Foto: RWTH Aachen)

Es wird als „Jahrhundertprojekt“ bezeichnet, als das größte Vorhaben, das die Werner-Siemens-Stiftung (WSS) mit Sitz in der Schweiz je finanziert hat: 100 Mio CHF (107,5 Mio EUR) will die Organisation innerhalb der kommenden zehn Jahre bereitstellen, um die Entwicklung von katalytisch getriebenen Produktionsverfahren zu fördern, mit denen das Recycling von Kunststoffgemischen zu deren molekularen Bausteinen erreicht werden kann. Das ist der Inhalt des Projekts „Catalaix: Katalyse für eine Kreislaufwirtschaft“, mit dem ein Team um die Professoren Regina Palkovits und Jürgen Klankermayer von der RWTH Aachen einen Stiftungswettbewerb für sich entschieden.

123 Forscher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewarben sich im vergangenen Jahr um die 100 Mio CHF, die die WSS zu ihrem 100. Geburtstag ausgelobt hatte. Ausgewählt wurden von Stiftungsrat und Familienbeirat zunächst sechs Teams, die Forschungspreise in Höhe von jeweils 1 Mio CHF gewannen. Den Zuschlag für den großen Batzen erhielt schließlich das Projekt des RWTH-Instituts für Technische und Makromolekulare Chemie – auch weil die Aachener bereits Erfolge bei der „sehr attraktiven Wiederverwendung der molekularen Bausteine von Wertstoffen“ vorweisen konnten, wie WSS-Stiftungsobmann Dr. Hubert Keiber betonte. 

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    Container

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen
    Radici

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg