Leoni: Kabelhersteller streicht massiv Stellen

20.03.2019

Kabelbäume des Nürnberger Unternehmens (Foto: Leoni)Kabelbäume des Nürnberger Unternehmens (Foto: Leoni)

Es läuft nicht rund beim Kabelhersteller Leoni (Nürnberg). Vorstandsvorsitzender Aldo Kamper zog daher die Reißleine. Das angeschlagene Unternehmen aus Nürnberg kippte die Prognose für das laufende Jahr, verkündete umfassende Sparmaßnahmen und stellte Teile des Geschäfts zur Disposition. Finanzvorstand Karl Gadesmann nahm seinen Hut.

Im Rahmen einer Portfolioanalyse hat Leoni Geschäftsfelder mit einem Jahresumsatz von bis zu 500 Mio EUR ausgemacht, für die laut Unternehmensangaben „Optionen in Betracht“ gezogen werden. Des Weiteren ist der Stellenabbau von bis zu 2.000 indirekten Mitarbeitern vorgesehen, von denen bis zu 500 auf Hochlohnländer entfallen sollen – aktuell umfasst die weltweite Belegschaft etwa 92.000 Beschäftigte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg