Logistik: Däumchendrehen im Hamburger Hafen, aber keine Versorgungskrise

13.02.2024

Hamburg, meine Perle: In voller Hafenpracht lässt es sich gut auf die Frachter warten (Foto: Pexels, Niklas Jeromin)Hamburg, meine Perle: In voller Hafenpracht lässt es sich gut auf die Frachter warten (Foto: Pexels, Niklas Jeromin)

Die Zahlen lesen sich dramatisch: 80 Prozent weniger Container als üblich, so schreibt das Institut für Weltwirtschaft (IfW Kiel, Kiel) in der aktuellen Ausgabe seines „Kiel Trade Indicator“ (KTI), passierten derzeit die Route durch das Rote Meer und den Suezkanal. Das hat auch Folgen für die deutschen Nordseehäfen. Seitdem die Huthi-Terroristen die Gegend ums Horn von Afrika zur No-Go-Zone gemacht haben, landet in Hamburg oder Bremerhaven ein Viertel weniger Schiffe an als sonst. Ähnlich sieht es bei den Konkurrenten in Rotterdam und Antwerpen aus. Droht uns in Europa also eine große Versorgungskrise?

Julian Hinz, der Forschungsdirektor Handelspolitik und Leiter des KTI, gibt Entwarnung: Die gegenwärtige Situation sehe „dramatischer aus, als sie gesamtwirtschaftlich ist. Wir sehen momentan, dass Containerschiffe deutlich länger unterwegs sind, so dass in vielen Häfen Europas eine Lücke entstanden ist. Die dürfte sich aber wieder auf ein Normalmaß schließen, sobald der längere Fahrweg um das Kap der Guten Hoffnung logistisch eingeplant ist.“ Nachhaltige Engpässe bei Vorprodukten oder Konsumgütern erwartet der IfW-Experte nicht. Im Gegenteil: Nach seinen Berechnungen stieg die Menge weltweit verschickter Waren im Januar sogar an. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

Container

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg