MCAM: Mitsubishi-Tochter vor Übernahme von c-m-p

24.01.2020

Zu den wichtigen Abnahmesektoren der Verbundmaterialien zählt die Automobilindustrie, neben der Luftfahrtbranche (Foto: c-m-p)Zu den wichtigen Abnahmesektoren der Verbundmaterialien zählt die Automobilindustrie, neben der Luftfahrtbranche (Foto: c-m-p)

Mit dem Erwerb der c-m-p GmbH (Heinsberg) will Mitsubishi Chemical Advanced Materials (MCAM, Lenzburg / Schweiz) die Marktposition im Segment der carbonfaserverstärkten Verbundwerkstoffe ausbauen. Beide Unternehmen meldeten den Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung. Die Transaktion soll Anfang März über die Bühne gehen. Bislang gehört c-m-p zu gleichen Teilen den Gründern und dem Carbonfaserhersteller DowAksa (Istanbul / Türkei).

Bei MCAM erweitere die Übernahme die Möglichkeiten zum Produzieren von Prepreg-Lösungen, sagte Michael Koch, der die Tochtereinheit von Mitsubishi Chemical (MCC, Tokyo / Japan) leitet. Sein Unternehmen könne harzbeschichtete Carbonfasern nun außer in Asien und den USA auch in Europa produzieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg