Neste: Zusammen mit Ravago 200.000 t Altkunststoffe chemisch recyceln

14.11.2019

Zusammen mit Partnern will Neste vermischte Plastikabfälle im industriellen Großmaßstab zu Rohmaterialien für Kraftstoffe und Kunststoffe verarbeiten (Foto: Neste)Zusammen mit Partnern will Neste vermischte Plastikabfälle im industriellen Großmaßstab zu Rohmaterialien für Kraftstoffe und Kunststoffe verarbeiten (Foto: Neste)

Der Raffineriebetreiber Neste (Espoo) will zusammen mit dem Distributeur und Recompounder Ravago (Arendonk / Belgien) große Kapazitäten für das chemische Recycling von Post-Consumer Kunststoffverpackungsmüll aufbauen. Durch die Kooperation wollen die Partner die Kreislauf­wirtschaft der Materialien beschleunigen und die Ressourceneffizienz in der petrochemischen Industrie verbessern.

Neste will bis 2030 mehr als 1 Mio t Kunststoffverpackungsabfälle zu Rohstoffen für neue Kunststoffe, Chemikalien und Kraftstoffe umwandeln und damit die jährliche europäische Recyclingrate von Post-Consumer-Müll gegenüber dem derzeitigen Niveau um 25 bis 30 Prozent erhöhen, sagte Executive Vice President Renewable Polymers and Chemicals Mercedes Alonso.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_Weihnachten19_BAN_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg