Nestlé: Milliarden-Investitionen für nachhaltige Kunststoffverpackungen

29.01.2020

Mark Schneider (Foto: Nestlé)
Mark Schneider (Foto: Nestlé)

Der Lebensmittelkonzern Nestlé (Vevey / Schweiz) setzt stärker auf Verpackungen aus Recycling-Kunststoff und will dafür in den nächsten Jahren insgesamt Investitionen in Höhe von 2 Mrd CHF (1,9 Mrd EUR) vornehmen. Bis 2025 soll der Einsatz von Kunststoff-Neuware um ein Drittel gesenkt werden. Das würde einer Einsparung von rund 600.000 t Kunststoff bedeuten, legt man die Daten der Ellen MacArthur Foundation (EMF, Cowes / Großbritannien) vom letzten Jahr zugrunde.

Zum einen will Nestlé bis zu 2 Mio t recycelte Kunststoffe in Lebensmittelqualität beschaffen, wofür der Konzern bis 2025 mehr als 1,5 Mrd CHF zur Verfügung stellt. Ziel ist es, einen Markt für Rezyklate mit Lebensmittelkontakt-Zulassung zu etablieren. Zweitens wird Nestlé einen nachhaltigen Verpackungsfonds im Wert von 250 Mio CHF auflegen, um in Start-up-Unternehmen zu investieren, die sich auf Verpackungsinnovationen wie neue Materialien, Nachfüllsysteme und Recyclinglösungen konzentrieren.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg