Paardekooper: Teil des Konsortiums „Circular Plastics" in den Niederlanden

26.11.2019

Im Rahmen der Kreislaufwirtschaft sollen auch die Umverpackungen für Schnittblumen nachhaltiger werden (Foto: Paardekooper)Im Rahmen der Kreislaufwirtschaft sollen auch die Umverpackungen für Schnittblumen nachhaltiger werden (Foto: Paardekooper)

Das niederländische Verpackungsunternehmen Paardekooper Group (Oud-Beijerland) ist dem Konsortium Circular Plastics (Aalsmeer / Niederlande) beigetreten. Die holländische Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, umweltfreundliche Verpackungen wie Folien mit Kunststoffrezyklat-Anteil für Gartenbau und Blumenzucht sowie für die Obst- und Gemüseindustrie zu entwickeln.

Weitere Partner des Konsortiums sind Con Pearl (Bremen), Crea Green (Hulst / Niederlande), Frescoflowers (Aalsmeer), Kras Recycling (Volendam / Niederlande) sowie die Bank Rabobank (Utrecht / Niederlande). Die 1919 gegründete und inzwischen in vierter Generation familiengeführte Verpackungsgruppe Paardekooper tätigte in den letzten Jahren zahlreiche Zukäufe. Zum Portfolio zählen neben Folien auch Tragetaschen aus Kunststoff und Papier, Einweggeschirr- und Becher sowie Hygieneartikel.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_Weihnachten19_BAN_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg