Phenol, Aceton, Cumol: Ineos erklärt offenbar Force Majeures

14.02.2024

In Gladbeck scheint es zu einer größeren Störung in den Anlagen gekommen zu sein (Foto: Ineos Phenol)In Gladbeck scheint es zu einer größeren Störung in den Anlagen gekommen zu sein (Foto: Ineos Phenol)

Laut bislang unbestätigten Informationen aus dem Markt hat Ineos Phenol, Tochtergesellschaft von Ineos (London / Großbritannien), offenbar Force Majeure auf mehrere Vor- und Zwischenprodukte in der Phenol-Strecke erklärt. Kern des Geschehens dürfte demnach das Stammwerk der Sparte in Gladbeck sein – die Ursache soll jedoch noch unklar sein. Der Konzern antwortete zunächst nicht auf entsprechende Nachfragen. Zu einem Unglück scheint es nach Aussage der Feuerwehr jedoch nicht gekommen zu sein. Das könnte als Ursache für die FM eine fehlende Vorproduktversorgung oder einen technischen Defekt vermuten lassen.   

Die erst im Januar 2024 in Betrieb gegangene neue Cumol-Anlage in Marl beliefert Gladbeck mit dem Vorprodukt. Dieses wird dort dann zu Phenol und Aceton umgesetzt, wichtigen Zwischenprodukten für die Herstellung von PMMA und Polycarbonat sowie auch Polyamiden und Epoxidharzen. Marl wiederum wird letzten Informationen zufolge von dem BP Raffinerie- und Crackerkomplex in Gelsenkirchen mit Benzol versorgt. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

big bag

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg