Pöppelmann: Thermogeformte Schutzelemente aus PS und PET

21.06.2019

Thermogeformter Griffstopfen aus Polystyrol (Foto: Pöppelmann)Thermogeformter Griffstopfen aus Polystyrol (Foto: Pöppelmann)

Der Hersteller von Schutzelementen für Bau- und Technikanwendungen „Pöppelmann Kapsto", eine Division von Pöppelmann (Lohne), bietet neben spritzgegossenen nun auch thermogeformte Kappen und Stopfen an. Mit diesem Verfahren ließen sich großflächige Abdeckungen leichter fertigen, so das Unternehmen. Zudem sinke der Materialeinsatz um bis zu 70 Prozent. Zu den ersten Produkten gehören der Universalschutz „GPN 400" aus Polystyrol beziehungsweise "GPN 401" aus PET sowie der Griffstopfen „GPN 480" aus PS und „GPN 481" aus PET. Alle Varianten sind in Durchmessern zwischen 57 und 130 mm erhältlich.

Dabei entscheidet das Material über die Farbe: Die Schutzelemente aus PS sind gelb, die aus PET dagegen kristallklar. So sind entweder sie gut sichtbar oder eben das darunterliegende Bauteil. Die Produkte lassen sich außerdem beispielsweise durch eine Gravur individualisieren. Auch Sonderanfertigungen sind möglich. Die Thermoformfolien fertigt Kapsto selbst.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg