Polyolefine: Erzeuger wollen gesunkene Rohstoffkosten einbehalten

12.09.2022

Es dürfte kräftig knistern zwischen Erzeugern und Verarbeitern in den kommenden Tagen (Abb: PantherMedia/Simsek (YAYMicro)Es dürfte kräftig knistern zwischen Erzeugern und Verarbeitern in den kommenden Tagen (Abb: PantherMedia/Simsek (YAYMicro)

Den Verarbeitern von Polyethylen und Polypropylen wird es wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen, wenn die Mehrzahl der Erzeuger – trotz zuletzt teils enormer Gewinne – im September zumindest ein Drittel der Vorproduktabschläge einbehalten will. Als Grund werden die hohen Energiepreise angeführt.

Zusätzlich wartet LyondellBasell (LYB, Houston, Texas / USA) von September an mit einem Energiezuschlag für PE-LD und -HD sowie PP auf, der zunächst jeweils 160 EUR/t betragen soll. Ein entsprechender Kundenbrief liegt der Redaktion vor. Der Zuschlag wird in manchen Fällen an den Strom-Future der Energiebörse European Energy Exchange (EEX) gekoppelt sein, sich also mit diesem künftig auf und eventuell auch ab bewegen. Wie lange dieser Zuschlag gelten soll, ist unklar. Das Unternehmen selbst bestätigte das Vorgehen auf Nachfrage nicht.

Allerdings ist es mehr als unwahrscheinlich, dass ein Aufschlag in dieser Höhe tatsächlich durchgesetzt werden kann. Fakt ist jedoch, dass sowohl bei Polyethylen als auch bei Polypropylen zumindest ein Teil der Abschläge bei den Rohstoffkosten einbehalten werden soll.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg