PUR: Europaparlament bestätigt erste Grenzwerte für Diisocyanate

14.02.2024

Erstmals gibt es Grenzwerte für Hart- und Weichschäume auf Diisocyanat-Basis (Foto: PantherMedia/Mehaniq)Erstmals gibt es Grenzwerte für Hart- und Weichschäume auf Diisocyanat-Basis (Foto: PantherMedia/Mehaniq)

Mehr Arbeitsschutz für mehr als 4 Millionen Beschäftigte in Europa: Das europäische Parlament hat einem Kommissionsvorschlag zugestimmt, mit dem erstmals Grenzwerte für Diisocyanate sowohl in der Verarbeitung als auch im biologischen Sinn eingeführt werden sollen. Die Vorlage umfasst auch eine Verschärfung der Grenzwerte für Blei. Der europäische Rat muss beidem noch als letzte Instanz zustimmen – da sich beide Gremien aber bereits auf die Modalitäten geeinigt hatten, gilt das als Formsache. Danach wird der Gesetzestext offiziell bekanntgemacht, was für die kommenden Wochen erwartet wird.

En Detail wurde der Grenzwert in der Verarbeitung der PUR-Komponenten MDI, TDI, NDI sowie anderen Diisocyanaten auf 6 µg NCO/m³  für einen achtstündigen Arbeitstag festgelegt. Die Abkürzung NCO beschreibt dabei die funktionelle Isocyanatgruppe aus je einem Stickstoffatom (N), einem Kohlenstoffatom (C) und einem Sauerstoffatom (O). Bei kurzfristigem Kontakt von bis zu 15 Minuten sollen es 12 µg NCO/m³ sein. 2029 will die EU-Kommission diese Werte einer Überprüfung unterziehen. In einer Übergangszeit bis Ende 2028 sollen zunächst noch höhere Werte gelten: 10 µg NCO/m³ für den Arbeitstag in Erzeugung oder Verarbeitung und 20 µg NCO/m³ für den Kurzzeitkontakt. 

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    big bag

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen
    Radici

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg