Quantafuel: Großanlage für chemisches Kunststoffrecycling

24.11.2020

Das norwegische Unternehmen verfolgt ehrgeizige Ziele für das chemische Recycling von Kunststoffen (Foto: Quantafuel)Das norwegische Unternehmen verfolgt ehrgeizige Ziele für das chemische Recycling von Kunststoffen (Foto: Quantafuel)

Im dänischen Esbjerg will Quantafuel (Oslo / Norwegen) eine Großanlage für das chemische Recycling von Kunststoffen errichten. Vor Ort entstehen 60 bis 70 neue Arbeitsplätze, die Investitionskosten sind auf mehr als 100 Mio DKK (13,5 Mio EUR) veranschlagt.

Für den Bau der Anlage sicherte sich Quantafuel das exklusive Kaufrecht für ein rund 140.000 m² großes Areal. Der Baustart soll voraussichtlich im Frühjahr erfolgen, die Fertigstellung ist für 2022 avisiert. Den Ausschlag für den Standort Esbjerg gaben die gute Anbindung an das Schienen- und Straßennetz, der Hafen sowie die Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften aus der kunststoffverarbeitenden Industrie, erklärte Projektmanager Erik Rynning. Auf der Suche nach einem geeigneten Standort in Dänemark hatte er fast 100 Grundstücke unter die Lupe genommen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg