Rohstoffmärkte: Brand am Petrochemiekomplex in Texas gelöscht

06.12.2019

Anlage für C4-Chemie in Houston (Foto: TPC)Anlage für C4-Chemie in Houston (Foto: TPC)

Nach der gewaltigen Explosion am Petrochemie-Standort des C4-Strecken-Spezialisten TPC (Houston, Texas / USA) im texanischen Port Neches dauerte es fast eine komplette Woche, bis das Unternehmen das Ende der Löscharbeiten vermelden konnte. Von Entwarnung kann aber noch keine Rede sein.

Denn noch Tage nach der Explosion am 27. November 2019 zogen Schwaden schwarzen Rauchs über das betroffene Gebiet, wie lokale Medien und soziale Netzwerke berichten. Am 30. November krachte ein vom Feuer beschädigter Destillationsturm in das abgezäunte Areal. Der Einsturz war aber bereits erwartet worden, sodass keine weiteren Menschen verletzt wurden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg